Laut einer Forsa-Studie von 2014  fühlt sich ein großer Teil der Eltern in Deutschland gestresst: gestresst von einem Leben zwischen Familie und Beruf, zwischen Anspruch und Wirklichkeit, zwischen eigenen und äußeren Anforderungen. Eigene Ansprüche und von außen empfundener Druck führen zu einem steigenden Stressgefühl.

Besonders Mütter befinden sich hier in der Zwickmühle.

BurnOut-Diagnosen, Depressionen und Suchtthemen werden immer häufiger auch im Zusammenhang mit Müttern genannt. Die Vorstellung, eine ‚gute Mutter‘ sein zu wollen (und zu müssen), gleichzeitig beruflich aktiv und finanziell unabhängig sein zu wollen (und zu müssen), kann zu einem häufig aktiviertem ’schlechten Gewissen‘ und einem Gefühl der permanenten Überforderung auf allen Ebenen führen. Unter anderem ist die Rolle der Mutter in Deutschland auch heute noch an bestimmte Vorstellungen geknüpft, die tiefgreifend Einfluss auf das Alltags(er)leben von Familien und Müttern nehmen.

Als einen ihrer größten Wünsche, um dem empfundenen Stressgefühl zu entkommen, nennen die Eltern in der o.g. Studie: Gelassenheit.

Mit Introvision lässt sich Gelassenheit lernen und Stressgefühl, BurnOut und Co. vorbeugen.

 

Ab September 2017 gibt es neue Kurse für Mütter in Hamburg:

Chill mal, Mama – Für mehr Gelassenheit im Familienalltag

Weitere Informationen finden Sie unter:

Chill mal, Mama – Gelassenheit im Familienalltag durch Introvision – Kurstermine

Neu!! Kurse für Mütter in Hamburg